Klinikum Osnabrück

Das Klinikum Osnabrück ist ein kommunales Krankenhaus der Maximalversorgung. Über 2.200 Mitarbeitende haben im Klinikum Osnabrück ihren Arbeitsplatz und betreuen jährlich etwa 32.000 stationäre und 70.000 ambulante Patienten.

Die Projektlotsen

Wenn Sie als Mitarbeitende des Klinikum Osnabrücks Fragen zum Projekt haben oder wissen möchten, wie Sie sich beteiligen können, stehen Ihnen gerne die Projektlotsen vor Ort zur Verfügung:

 

CarstenEsser_KlinikOS_komprimiert.jpg

Carsten Esser

Klinikum Osnabrück GmbH

IT-Leiter

esser@kos-it.de

Breitkreuz Juergen_KlinikOS_komprimiert.

Jürgen Breitkreuz

Klinikum Osnabrück GmbH
Betriebsratsvorsitzender

juergen.breitkreuz@klinikum-os.de

Interview mit Projektbeteiligten

Nachgefragt bei
Dr. Stephanie Nobis

Leitung Personalentwicklung & Betriebliches Gesundheitsmanagement am Klinikum Osnabrück und Mitglied der Steuerungsgruppe bei DigiKIK 

Was erhoffen Sie sich von dem Projekt

für die Klinik?  

»Die Einführung digitaler Technik ist meist mit relativ großem Aufwand und Kosten verbunden. Deshalb lohnt sich ein Projekt wie DigiKIK, das in einem professionellen Team genauer darauf schaut, wie die Umsetzung bei uns im Klinikum erfolgreich gestaltet werden kann.«

 

Ihre DigiKIK-Ansprechpartner

Sie haben inhaltliche Fragen zum Projekt DigiKIK oder benötigen weiteres Informationsmaterial? 

Dann wenden Sie sich gerne an uns: 

Gefördert durch

BMAS_Logo.svg.png
1200px-INQA_Wortbildmarke_sRGB.svg.png
Logo_baua.jpg
ChristophBrauetigam_IAT.png

Christoph Bräutigam

Institut Arbeit und Technik

Unterstützer
beim
Projekt DigiKIK

Telefon 0209 1707 222

EMail braeutigam@iat.de

Gertrud_verdi.jpeg

Gertrud Breuker

BW ver.di

Unterstützerin
beim Projekt DigiKIK

EMail gertrud.breuker@bw-verdi.de

WolfgangScheda_verdi.jpeg

Wolfgang Scheda

BW ver.di​

Unterstützer
beim Projekt DigiKIK

EMail wolfgang.scheda@bw-verdi.de

LauraSchroeer_IAT.png

Laura Schröer

Institut Arbeit und Technik

Projektleiterin
beim Projekt DigiKIK

​​

Telefon 0209 1707 177

EMail schroeer@iat.de