Zwischenergebnisse der Kompetenzanalysen liegen vor

Aktualisiert: 23. Nov. 2021


Die ersten Zwischenergebnisse der Kompetenzanalysen - welche im Rahmen des Moduls DigiMAP durchgeführt wurde - aus den vier Projektkliniken wurden in einem Werkstattbericht zusammengefasst. Die vier arbeits- und aufgabenbezogenen Kompetenzanalysen verfolgen das Ziel, vertiefendes Wissen und Erkenntnisse zum Zusammenhang von Kompetenzen, Nutzungspraktiken digitaler Technik und Arbeitsbelastung zu gewinnen.


Der vorliegende Werkstattbericht zeigt einen Einblick in die Erprobung des Verfahrens und liefert ein erstes (Zwischen-)Fazit zum bisherigen Arbeitsstand des Projektes. Die gewonnenen Erkenntnisse zu (digitalen) Kompetenzen im Rahmen von Arbeitsprozessen sind Gegenstand der nun folgenden Experimentierräume.


Die aufgaben- und prozessbezogenen Kompetenzanalysen fanden in allen vier Kliniken in berufsgruppen- und abteilungsübergreifenden Workshops, in Verbindung mit teilnehmender Beobachtung und Explorationsgesprächen mit den Projektlotsen statt. Die Workshops bieten die Chance, pilothaft arbeitsintegriertes Lernen in den Kliniken zu erproben und lernen und für den Prozess der Digitalisierung zu nutzen. Es handelt sich – bildlich gesprochen – um „klinikspezifische Tiefenbohrungen“ – ansetzend bei den klinikeigenen digitalen Arbeitsprozessen. Alle vier durchgeführten arbeits- und aufgabenbezogenen Kompetenzanalysen haben das Ziel, vertiefendes Wissen und Erkenntnisse zum Zusammenhang von Kompetenzen, Nutzungspraktiken digitaler Technik und Arbeitsbelastung zu gewinnen.




Werkstattbericht als PDF zum Download